Hier der Inhalt einer email zum Thema Pferdesteuer, die mich heute erreichte:

Liebe Pferdefreunde!
Einige von euch haben es schon mitbekommen. Im hessischen Bad Sooden-Allendorf soll zum ersten Mal in Deutschland eine Sportart besteuert werden. Der Reitsport, unsere Partner und Sportkameraden die Pferde! Egal ob teures Turnierpferd oder altes Shetlandpony, das sein Gnadenbrot bekommt. Die Steuer dient nicht etwas zur Erstellung von Reitwegen oder für die Entfernung von Pferdeäppeln, sie soll lediglich helfen, den Haushalt zu sanieren.
Und das obwohl die Verwaltungskosten die Einnahmen quasi wieder aufzehren, obwohl die Steuer als rechtlich nicht haltbar angesehen wird, denn auch das Land Hessen hat die Förderung des Sports in seiner Verfassung. Obwohl der Reitsport zu 75% von Jugendlichen bis 21 Jahren betrieben wird. Obwohl an 4 Pferden rechnerisch 1 Arbeitsplatz hängt. Leider ist Bad Sooden-Allendorf nicht die einzige Gemeinde die dies plant, viele weitere Kommunen stehen in den Startlöchern, mit Plänen von bis zu 750 €/Jahr. Die gesamte „Pferdewelt“ kämpt dagegen, bitte helft auch Ihr mit!!!!
Wenn Ihr nicht zu der Demo am 14.12.2012, 18.30 Uhr – 20.00 Uhr, in Bad Sooden-Allendorf kommen könnt, unterzeichnet bitte wenigstens die Petition unter nachfolgendem Link. Es geht auch anonym, allerdings mit Angabe der E-Mail-Adresse! Bitte nicht vergessen, den Link den man im Anschluß daran erhält, zu aktivieren. Dieser kann auch schon mal im Spam-Ordner landen. DANKE!
https://www.openpetition.de/petition/online/pferdesteuer-in-bsa
Zur Übersicht mal eine Landkarte von Orten, in denen die Pferdesteuer eingeführt werden soll oder wo laut darüber nachgedacht wird. Ihr seht, die Pferdesteuer ist nicht mehr „weit weg“! Es geht uns alle an!!!!
http://www.stepmap.de/karte/pferdesteuer-1220583
Weitere aktuelle Infos findet Ihr minütlich auf Facebook in der Gruppe „Aktionsbündnis gegen die Pferdesteuer“. Als Anlage erhalten Ihr noch einen Flyer gegen die Pferdesteuer mit weiteren Infos!

Viele Grüße
Simone Bergmann